.

.

“PyeongChang” in der ‘Gelben Schule’

Gelbe Schule im „Olympia-Rausch“           

Während die deutschen Wintersport-Athleten eindrucksvoll und sehr erfolgreich auf Medaillenjagd in Südkorea
gehen, beschäftigten sich die Großen und Kleinen an der Grundschule Moritzberg mit den gerade
laufenden Olympischen Spielen in PyeongChang.

Neben den Sitten und Bräuchen des gastgebenden  Landes, standen natürlich auch das olympische Logo
und das Maskottchen, die Flagge von Südkorea sowie die olympischen Disziplinen im Mittelpunkt. Jede
Klasse tauchte nach ihrem eigenen Plan in die Faszination Olympia ein.

Höhepunkt für alle waren die Olympiatage für die 1./ 2.  und  3./ 4. Klassen. Dafür wurde von der Fachschaft
Sport unter der Leitung von Petra Opitz der Wettkampfort von PyeongChang in die Moritzberger Turnhalle
geholt.

IMG_1066

IMG_0972

Für die Schüler und Schülerinnen aller Jahrgänge bedeutete das, dass sie sechs Disziplinen zu bewältigen hatten.
Im Olympischen Gedanken natürlich – Freude am sportlichen fairen Miteinander! So kämpften die Mädchen und
Jungen unter anderem beim Eisschnelllaufen, Bobfahren, Curling, Biathlon, Rodeln und Skispringen um die Punkte
und schnelle Zeiten. Die eigens dafür aufgebauten Stationen in einer olympisch geschmückten  Turnhalle, zauberte
olympische Atmosphäre und ließ den olympischen Funken schnell überspringen, so dass alle mit Feuereifer
dabei  waren und ihr bestes gaben. Auch wenn für viele das Rutschen von der hohen „Skisprungschanze
(zwei eingehängte Bänke)“ eine Mutprobe war, sowie Geschick und Gefühl beim Curling eine Herausforderung
darstellte, ließ sich keiner entmutigen.

IMG_6871

IMG_6873

 

Vor Beginn und am Ende schallte der Schlacht- und Motivationsruf
„PyeongChang-PyeongChang-PyeongChang“ durch die Halle und strahlende Kinderaugen
waren überall zu sehen. Am 1. Wettkampftag waren es die Viertklässler aus der 4a, die den Jüngeren
als Helfer an den Stationen zur Seite standen, erklärten und sie anfeuerten. Am 2. Tag übernahmen
helfende Eltern, auf die sich das Kollegium der GS Moritzberg immer verlassen kann, die Funktion
als Schiedsrichter.
Der 3.und 4. Jahrgang hatte seinen Olympiatag vor der im Flur aufgestellten Olympiatafel
begonnen. Dort, wo alle Sieger und Siegerinnen nebst Medaillenspiegel von den Klassen
geführt und stets aktualisiert werden. Neben den Einzug der deutschen  und der koreanischen
Flagge bei südkoreanischer Musik wurde im Anschluss zur Einstimmung noch die deutsche
Nationalhymne angestimmt. In Olympiastimmung und mit Gänsehaut-Feeling absolvierten
die sportbegeisterten Schüler und Schülerinnen der sportfreundlichen GS Moritzberg ihren
Wettkampftag.
Nun können sich alle Teilnehmer über eine Urkunde freuen. In den höheren Klassen werden
die Jahrgangsbesten (Platz 1-3) bei den Mädchen und Jungen außerdem feierlich bei einer
großen Siegerehrung, an der die gesamte Schülerschaft teilnehmen wird, geehrt und mit
Medaillen behängt.

Alle sind sich einig – nicht nur Sport, sondern auch Olympia ist toll!

 

Petra Opitz