.

.

Drittklässler vom Lesefieber gepackt

Der 3. Jahrgang der Grundschule Moritzberg hat sich über drei Wochen mit der bekannten Bücherreihe von Mary Pope Osborn „Das magische Baumhaus“ beschäftigt. Die drei Klassenlehrerinnen Frau Opitz, Frau Schielke und Frau Eiberger haben gemeinsam dieses Projekt geplant und mit ihren Klassen vorbereitet. Am Ende stand eine vielfältige und sehenswerte Ausstellung der Schülerschaft zur Verfügung.

Am Anfang ging es los mit dem ersten Band „Im Tal der Dinosaurier“. Im Sachunterricht wurden zeitgleich mit viel Interesse die Dinosaurier und ihr Leben untersucht und behandelt. Auch im Kunstunterricht wurde dazu gearbeitet.

Im zweiten Teil des Projektes erfuhren die Schüler immer mehr von den 53 Abenteuern der Hauptpersonen Anne und Philipp und konnten sich entsprechend Bücher zum Lesen aus den Klassenbücherkisten aussuchen.

Im dritten Teil standen die Vorbereitungen für die Ausstellung. Die Klasse 3a bereitete dafür Steckbriefe ihrer Lieblingsbücher vor, die Klasse 3b betätigte sich künstlerisch und erschuf Dinos aus Pappmaschee und zum guten Schluss lieferte die Klasse 3c Steckbriefe und Wissenswertes über die Dinosaurier. Alles wurde auf den obersten Flur schön dekoriert und auf Stelltafeln präsentiert.

Für den Abschluss hatten alle 3. Klassen ihre Partnerklasse aus dem 1. Jahrgang zur Eröffnung der Ausstellung „Das magische Baumhaus“ eingeladen und in einer persönlichen Einführung und späteren Führung die Jungleser für ihr Projekt begeistert.

Alle waren sich nach diesen Wochen einig, dass es toll ist, sich mit Büchern und Geschichten zu beschäftigen – vor allem wenn sie so spannend und lehrreich sind wie die vom „Das magische Baumhaus“.

 

Foto0